Futrex

Die Messung basiert auf dem Prinzip von Lichtabsorption und –reflektion unter Anwendung der „Near-Infrarot-Spektroskopie“: Ein Infrarotstrahl wird durch den Oberarm geschickt. Je nach Gewebeart (mehr Fett oder mehr Muskulatur)  kommen dabei unterschiedliche Signale zurück zum Gerät. Mit Computertechnik werden diese Daten ausgewertet und schließlich für den Messkandidaten ausgedruckt. Die Messung dieser „optischen Dichte“ erfolgt am Oberarmmuskel des dominanten Armes. Untersuchungen haben ergeben, dass die Fettverteilung an dieser Stelle der des restlichen Körpers entspricht: Das Körperfett wird bei dieser Messmethode auf bis zu 100 Gramm genau bestimmt.

 

Ein bekannter Maßstab, um Übergewicht zu bestimmen, ist der sog. Body- Maß- Index (BMI). Mit Hilfe einer Formel können Sie Ihren BMI leicht be-rechnen:

BMI = Körpergewicht (kg)  2
Körpergröße (m)

Doch auch der BMI hat seine Tücken: muskulöse Menschen, die gut trainiert sind, werden damit oft als eher übergewichtig eingeschätzt, da Muskelgewebe schwerer ist als Fett. Eine leichte, untrainierte Person dagegen scheint Idealgewicht zu haben, obwohl sie im Verhältnis durchaus zu viel Fettanteil auf die Waage bringt. In unseren Gesund abnehm Kurs können Sie mit der Futrex- Messung  Ihre Körperzusammensetzung bestimmen lassen. Dabei wird u.a. der Körperfettanteil (Fettmasse, FM) gemessen. Aus diesem Wert berechnet das Futrex- Gerät wiederum das Körperwasser (KW). Übrig bleibt die fettfreie Masse (FFM), d.h. Muskeln und Knochen. Die Messung ermöglicht die detaillierte Überwachung einer gezielten Gewichtsabnahme, die aus den

Fettdepots heraus erfolgt und nicht etwa mit einem  Muskelabbau einhergeht.